Morgen Freitag wird der Weltgebetstag gefeiert

«Auf festen Grund bauen». Diese Worte haben für die Frauen aus Vanuatu besondere Bedeutung. Das kleine Land im Pazifischen Ozean ist in Gefahr. Der Meeresspiegel steigt. Furchtbare Wirbelstürme verwüsten das Land. In Vanuatu legen die Menschen sich Notfallrationen, sogenannte «Disaster-Food Pakete» mit Lebensmitteln an, damit sie versorgt sind, wenn eine weitere Naturkatastrophe hereinbricht. Sieben aktive Vulkane sind eine ständige Bedrohung. Die 83 Inseln sind mit dem blauen Meer, den bunten Fischen und Korallen, den wunderbaren Stränden und Palmen, dem Regenwald mit Tieren und vielen Früchten auch ein Paradies. Am ersten Freitag im März gehen die Gebetsanliegen der Inselfrauen um die Welt.

In Goldach und Rorschach bietet ein Team mit Freiwilligen die Möglichkeit, in unterschiedlichen Formen sich zu beteiligen. Ökumenisch – Liturgische Feier aus Vanuatu:
– 10:30 Uhr Evangelische Kirche Goldach
– 14:00 Uhr Kolumbanskirche Rorschach

Inspiriert von den Frauen aus Vanuatu möchten die Initiant*innen den Gottesdienstbesucherinnen, sowie weiteren InteressentInnen themenbezogene spirituelle «Disaster-Food-Taschen» abgeben. Zum Abholen der «Disaster-Food-Taschen»:

9:00 Uhr bis 18 Uhr, Taschen hängen im Kolumbanszentrum Rorschach und bei der Evangelischen Kirche Goldach. Einfach mitnehmen und zu Hause auspacken. Spenden für «Lesen lernen in der Muttersprache» : Postkonto: 61-764702-4; IBAN: CH13 0900 0000 6176 4702 4.

Die Initiant*innen hoffen, dass sie die geplanten Feiern so durchführen können. Zeitnahe Informationen erhält man auf den Homepages und hier im Rorschacher Echo. Organisatoren: Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Goldach und Katholische Kirche Region Rorschach.

Dieser Weltgebetstag wird am 5. März 2021 auch in Mörschwil (09.00 Uhr) und Steinach (19.00 Uhr) zelebriert.