Am Samstag ein gediegener Einstieg in „Pianos am See“

Vom 8. – 22. September 2018 läuft in Rorschach das Projekt „PIANOS AM SEE – Mach mit mir Musik!“. Während dieser Zeit dürfen von morgens bis abends alle auf den Pianos spielen und alleine oder mit anderen musizieren. Die Pianos stehen an folgenden Orten: Hafenplatz (Nähe Schiffsanlegestelle); Marktplatz (im Stadtzentrum) und Aussichtsplattform Lift (am Hauptbahnhof). Am kommenden Samstag, 11. August, startet das Warm-Up auf dem Marktplatz.

 

Die einzigartigen öffentlichen Plätze und die kulturelle Vielfalt in Rorschach sind regional bekannt. Diese Besonderheiten möchten die Initianten für die Bevölkerung der „Stadt am See“, für die Interessierten aus der Region und für Touristen neu erlebbar machen. So wird dieses Jahr der Sommer in Rorschach freudig verabschiedet: Vom 8. bis 22. September 2018 werden an drei ausgesuchten öffentlichen Plätzen in Rorschach Klaviere aufgestellt. Laien und KönnerInnen sind eingeladen, damit Musik zu machen. Die Leute sollen ihre gewohnte Umgebung mit anderen Augen und Ohren erleben und gleichzeitig selber beleben. Gestaltet von verschiedenen KünstlerInnen wollen die Klaviere dazu auffordern, inne zu halten und als Solist oder als Begleitung – auch mit Gesang und anderen Instrumenten – seine musikalischen Ambitionen zu zeigen.

Das Konzept wurde in Anlehnung an das Projekt „Play me I’m yours“ von Luke Jerram entwickelt. Die «PIANOS AM SEE» sollen die Stimmung mit leisen Tönen dirigieren, die Menschen zum Träumen bringen und Orte der ungewohnten Begegnungen schaffen.

Warm-Up

Das Warm-Up startet bereits am kommenden Samstag, 11. August (bis am 1. September, jeweils am Samstagmorgen von 9 – 11.30 Uhr) unter dem Pavillon am Marktplatz. Der Rorschacher Stadtpräsident Thomas Müller und die IG Stadt am See eröffnen ab 9 Uhr das Warm-Up auf dem Marktplatz, enthüllen das gestaltete Piano und verschiedene Pianisten verzaubern den Marktplatz mit schönen Klängen.

Programm

MusikerInnen, die sich alleine oder zusammen mit ihren Musikfreunden einen Auftritt während den PIANOS AM SEE reservieren wollen (Programmflyer, Standort) melden sich bis am 27. August per Mail info@pianosamsee.ch oder unter der Telefonnummer 079 691 69 22. Hüte für die Kollekte zu Gunsten der MusikerInnen werden gerne zur Verfügung gestellt. Das OK freut sich auf zahlreiche Mitwirkende. Spontanes Klavierspiel und Jam-Sessions sind vom 8. – 22. September täglich, auch ohne Reservation, möglich.

Organisation

Die „IG Stadt am See“ bildet die Trägerschaft und initiiert die «PIANOS AM SEE» zusammen mit engagierten Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen. Der Verein bezweckt in der Bevölkerung der Region Rorschach und den umliegenden Gemeinden eine positive Grundstimmung für ein Zusammenwachsen der Region zu einem starken Zentrum am See zu fördern. Der Verein verfolgt keine Gewinnabsichten und ist gemeinnützig sowie parteipolitisch unabhängig und konfessionell neutral.

Im OK wirken mit: Roland Diezi (Leiter Musikschule Rorschach/R’berg), Claudio Vuono (Präsident Ortsbürgergemeinde Rorschach), Fabian Lüchinger (Vorstand „IG Stadt am See“), Res Lerch (Blog Rorschacherecho), Toni Ziltener (Jazzpianist, Verein Lernetwas), Roberto Forno (Rorschacher Pianist Theater St.Gallen), Anna Dietsche (Projektleitung, Quartierkoordination Stadt Rorschach).

Unterstützung

Damit die Ziele erreicht werden, sind die Organisatoren auf zahlreiche Musikfreunde, Institutionen, Sponsoren und lokales Netzwerk angewiesen, welche das Projekt tatkräftig und finanziell unterstützen. Die Kosten für die Initiierung und anfängliche Koordination werden von der Stadt Rorschach getragen, durch den Einsatz der Quartierkoordination.

Mit dem Projekt PIANOS AM SEE möchten die Initianten dem gesellschaftlichen Zusammenhalt in Rorschach und in der Region neue Impulse geben und Lebensfreude vermitteln. Die Initianten freuen sich über jeden Beitrag und danken im Namen aller Organisatoren und Beteiligten. (pd)

Kommentar hinterlassen zu "Am Samstag ein gediegener Einstieg in „Pianos am See“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*