Verein „Kein 3. Autobahnanschluss“ will Prüfung von Alternativen

Der Verein „kein3.autobahnanschluss.ch“ macht von der Möglichkeit Gebrauch, in einer Vernehmlassungsantwort seine Ansichten umfassend darzulegen. Er erwartet, dass auch Alternativen ohne zusätzlichen Anschluss intensiv geprüft werden. Die Antwort nimmt aber auch Stellung zu den im Projektpapier beschriebenen Details des Anschlusses.Der geplante Anschluss ist überdimensioniert und zerstört massiv Land, Naherholungs- und Siedlungsgebiete und verursacht unverantwortlich hohe Kosten. Alternativen ohne einen zusätzlichen Autobahnanschluss wurden nie ernsthaft geprüft, das haben die Projektverantwortlichen bestätigt. Deshalb fordert der Verein „kein3.Autobahnanschluss.ch“, dass eine Variante mit Bahnunterführungen sowie ergänzenden Massnahmen im bestehenden Verkehrsnetz geprüft wird.  Die komplette Vernehmlassungsantwort des Vereins „kein3.autobahnanschluss.ch“ kann hier heruntergeladen werden. Noch bis am kommenden Dienstag kann man seine Meinung einreichen.

Mal schauen, wie dann die Reaktionen der Befürworter aussehen.