Mit feinen Pianoklängen Rorschach aufwerten

Musik überwindet soziale und kulturelle Grenzen. Oder wie Franz Liszt treffend beschrieb: «Die Musik ist als universelle Sprache der Menschheit zu bezeichnen durch welche das menschliche Gefühl sich in alle Herzen in gleich verständlicher Weise mitteilen kann.»

So wird dieses Jahr der Sommer in Rorschach freudig verabschiedet: Vom 8. bis 22. September 2018 werden an drei ausgesuchten öffentlichen Plätzen bespielbare Klaviere aufgestellt. Laien und KönnerInnen sind eingeladen, Musik zu machen. Die Leute sollen ihre gewohnte Umgebung mit anderen Augen und Ohren erleben und gleichzeitig selber beleben können.

 

Gestaltet von jungen Künstler/innen und kreativen Köpfen, wollen die Klaviere dazu auffordern, inne zu halten und als Solist oder als Begleitung – auch mit anderen Instrumenten – seine musikalischen Ambitionen zu zeigen. Nach dem turbulenten Beachvolleyball werden die «PIANOS AM SEE» die Stimmung mit leisen Tönen dirigieren, die Menschen zum Träumen bringen und Orte der ungewohnten Begegnungen schaffen. Das „warm-up“ startet bereits nach den Sommerferien, vom 11. August bis am 1. September, jeweils am Samstagmorgen unter dem Pavillon am Marktplatz.

Die „IG Stadt am See“ bildet die Trägerschaft und initiiert die «PIANOS AM SEE» zusammen mit engagierten Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen. Damit das Projekt auf einem guten Fundament starten kann, werden Musikfreunde und Handwerksbegeisterte gesucht, die bei der Installation und beim zweiwöchigen Betrieb der «PIANOS AM SEE» mithelfen. Die Ausschreibung für interessierte Piano-GestalterInnen läuft noch bis am 1. Juli 2018. Auch GönnerInnen, Stiftungen und Institutionen, welche das Projekt materiell oder finanziell unterstützen möchten, melden sich bei der Projektorganisation von der Quartierkoordination der Stadt Rorschach: info@pianosamsee.ch , Tel.: 071 841 19 94 / Mobil: 079 691 69 22. Die hier gezeigten Visualisierungen stammen aus der Startphase des Projekts und wurden durch die Firma imblick in Goldach erstellt. Herzlichen Dank.