HC GoRo: Zwischen Ehrung und Meisterschaftsfinale

Bereits zum 18ten Mal veranstaltete die Interessengemeinschaft St. Galler Sportverbände die „IG-Sportgala“, an welcher jeweils in den Kategorien „Nachwuchs“, „Elite-Amateur“ und „Berufssport“ der/die Sportlerin des Jahres aus dem Kanton St. Gallen ausgezeichnet wird. Gleichzeitig wird auch der St. Galler Verein des Jahres geehrt. Diese Ehre wurde letzten Freitag dem Handballclub Goldach-Rorschach zu Teil. An der würdevollen Veranstaltung, in von hochkaratigen Sportlerinnen und Sportlern sowie namhafter St. Galler Prominenz aus Politik und Wirtschaft, durfte der HC GoRo stolz den Preis als Verein des Jahres entgegennehmen. Die Jury hatte aus dem Kreis sämtlicher Vereine, welche den Qualitäts-Label „Sport-verein-t“ tragen, den Sieger auserkoren. Zum Bericht auf der IG-Homepage geht es hier.

Der HC GoRo welcher im Jahr 2010 aus dem BSC Goldach und dem HC Rorschach entstand, erlangte das Label erstmals im Jahr 2014 und konnte es im Jahr 2016 für weitere drei Jahre verlängern. Diese Auszeichnung stellt nun einen weiteren Höhepunkt in der jungen Geschichte des HC GoRo dar. Es ist der Lohn für die vielen ehrenamtlichen Stunden, welche der Vorstand, die Funktionäre und Trainer sowie die vielen Helferinnen und Helfer des Vereins in ihren Verein gesteckt haben. Auch ist diese Auszeichnung eine Bestätigung, dass in der Vergangenheit und der Gegenwart vieles richtig gemacht wurde. Der Verein freu sich und ist stolz, dass er neben den jüngsten sportlichen Erfolgen des Vereins nun auch mit dieser Auszeichnung in den Fokus der Oeffentlichkeit gelangt und regional aber auch kantonal wahrgenommen wird. Der HC Goldach-Rorschach freut sich über jedes neue Mitglied, welches er für den Handballsport begeistern kann. Alle sind willkommen, um im Verein des Jahres den Handballsport zu geniessen oder auch zu entdecken.

Jedoch wird nicht auf den Lorbeeren ausgeruht und am kommenden Wochenende ist der letzte „grosse“ Spieltag in der Wartegghalle Goldach angesagt. Um 10.00 Uhr starten die MU13 Junioren gegen den TV Uster. Die Partie der FU14 Juniorinnen gegen den TV Unterstrass wurde bereits forfait gewonnen. Nach der kurzen Pause treffen um 13.30 Uhr die MU17 Junioren auf den BSG Vorderland. Das Herren 1 möchte um 15.15 Uhr gegen den HC Bruggen 1 einen weiteren Sieg einfahren. Das Team von Paul Baur (Herren 2) spielt um 16.45 Uhr gegen den HC Stammheim 1. Auch die FU16 möchte um 18.15 Uhr gegen den TV Appenzell punkten. Den Abschluss des Spieltages macht das Damen-Fanionteam. Die Partie gegen den DHB Rotweiss Thun 2 wird um 20.00 Uhr angepfiffen. Die Ausgangslage einzelner Spiel verspricht höchste Brisanz. Im wahrsten Sinne geht es um den schmalen Grat zwischen Abstieg (Herren 1) und Aufstieg (Damen 1). Mehr dazu am Samstag hier auf dem Rorschacher Echo.

Am Sonntag greifen die Jüngsten der HC GoRo Familie an. Ab 09.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr spielen die U7 Kids, U9 und U11 ein Turnier in der Wartegghalle. Zuschauer und Fans sind herzlich eingeladen, die Teams lautstark zu unterstützen. Das HC GoRo-Beizli ist an beiden Tagen geöffnet und lädt zum Verweilen ein.