Und hier die ganze „Zwanzgerstückli“-Geschichte

Am letzten Donnerstag war hier im Rorschacher Echo ein Beitrag aus dem „alten Rorschach“ zu lesen. Noch am gleichen Tag hat sich Christa Jordi-Frey, die Herausgeberin dieser Geschichte gemeldet und die Erlaubnis erteilt, die ganze Original-Geschichte veröffentlichen zu dürfen. Ganz ganz herzlichen Dank!! Man kann unten entweder auf das Bild mit dem Büchlein klicken oder noch weitere unten auf den angegebenen Link. Dann werden die ganzen 113 Seiten sichtbar. Das Beitragsbild oben zeigt die Hauptstrasse 82. Christa Jordi-Frey schreibt dazu: „Mein Urgrossvater Conditor Carl Hermann mit Ehefrau Elise im ersten Stock. Er war Besitzer des Hauses und der Konditorei, war Präsident des Zithervereins und auch sonst eine schillernde Rorschacher Persönlichkeit.“ Und jetzt kann man schön eintauchen in die Erinnerungen an das Städtchen am See zwischen 1944 und 1954.

Christa Jordi-Frey – Jord Zwanzgerstückli und wie es damals war

Wer mehr von Christa Jordy-Frey erfahren will, kann sich direkt mit mir per Mail in Verbindung setzen. Ich werde die Anfragen dann direkt an sie weiterleiten.