Begegnungsküche gewinnt Youth Award

Zum zweiten Mal fand am Samstag, 10. Oktober in Wabern/Bern die Verleihung des Credit Suisse Red Cross Youth Award statt. Das Angebot „Begegnungsküche“ des Jugendrotkreuzes Kanton St.Gallen überzeugte die Jury und gewann den Award.

Das Jugendrotkreuz Kanton St.Gallen will die Menschen hinter der Einwanderungsstatistik zeigen und Vorurteile abbauen. Deshalb organisieren Freiwillige des Jugendrotkreuzes gemeinsam mit Migrantinnen und Migranten öffentliche Kochabende. Gäste und Köchinnen und Köche aus der ganzen Welt kochen gemeinsam ein Menu aus ihren Herkunftsländern. Beim anschliessenden Essen erzählen die Gastgeberinnen und Gastgeber ihre Lebensgeschichte. Die Idee für die Kochabende ist aus dem Kochbuch „Gerüchteküche“ entstanden, welches das Jugendrotkreuz Kanton St.Gallen 2015 veröffentlicht hat. Das Kochbuch war ein grosser Erfolg und erzielte über 800 verkaufte Exemplare ohne Werbebudget und im selbständigen Vertrieb.

Die innovative Projektidee, die von anderen Rotkreuz-Jugendorganisationen übernommen werden kann, überzeugte die Jury. Ebenso besticht das Angebot dadurch, dass echte soziale Integration ermöglicht wird sowie Vorurteile und Stereotype abgebaut werden. Das Gewinnerprojekt wurde von der Credit Suisse und dem SRK Kompetenzzentrum Jugend mit CHF 7‘000.- ausgezeichnet.

Das Beitragsbild zeigt von links: Felix Mundwiler, Leiter Corporate, Citizenship Schweiz, Credit Suisse AG, Fabienne Schweizer, Freiwillige JRK Kanton St.Gallen und Danielle Breitenbücher, Jugendvertreterin im Rotkreuzrat. (Text/Bild: pd srk)




Kommentar hinterlassen zu "Begegnungsküche gewinnt Youth Award"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*