Grosser Dank an die Kursleitungen bei der VHR-DV

Am letzten Montag eröffnete Urs Reuteler, Präsident der Volkshochschule Rorschach, die 39. Delegiertenversammlung im Mariaberg PHSG, Rorschach. Nach der Begrüssung präsentierte er den anwesenden Gästen, darunter einige Gemeindevertreter, die Veränderungen der VHR im vergangenen Jahr.

Regina Ferraro, Leiterin Kurswesen und Kommunikationsverantwortliche berichtete mit einer Bildpräsentation über die Teamarbeiten im Jahr 2019. Sie freut sich vor allem über das neu gestaltete Programmheft, welches in Zusammenarbeit mit der Firma Schmid-Fehr AG, Goldach, geplant und realisiert wurde. 180 Kurse standen im Angebot, wobei ca. 2/3 durchgeführt werden konnten, was sehr erfreulich ist. Im Bereich «Neue Medien» liegen vor allem Einzel- und Kleingruppenkurse im Trend.

Die Vernetzung in der Region und der persönliche Kontakt zur Bevölkerung ist für die VHR wichtig. «Anfangs Jahr habe ich zusammen mit 20 Kursleitungen das Projekt «Feldmühle – Kursmarkt VHR», geplant und mit grossem Erfolg realisiert», so Regina Ferraro. Auf einer Fläche von ca. 250 m2 präsentierte die VHR an über 20 Marktständen das ganze Angebot. Kreativ- / Koch – und Bewegungskurse sowie IT- und Sprachberatungen sind bei den ca. 1000 BesucherInnen auf grosses Interesse gestossen. An dieser Stelle bedankt sie sich bei den Kursleitungen, welche die VHR in ehrenamtlicher Tätigkeit in vielen Arbeitsstunden unterstützt haben.

Zurzeit befindet sich das Büro der VHR im alten Kindergarten an der Hauptstrasse 15b, in Rorschach.  Die Zwischenlösung hat sich als sehr gut erwiesen, denn der grosse Raum kann zugleich auch als Kursraum genutzt werden. «Wir müssen auf den Sommer an einem Ort definitiv sesshaft werden» so Ferraro, weshalb die VHR auf der Suche nach geeigneten Mietobjekten Ausschau hält. Manuel Reuteler, IT-Verantwortlicher hat für das Jahr 2020 das Aufrüsten und Entwickeln der Website in den Focus gestellt. Das Einrichten des virtuellen Klassenzimmers, wird er in diesem Jahr realisieren und testen. Urs Reuteler dankte Anita Hauri, Finanzverantwortliche der VHR, für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Anita Hauri kann den Aufwand zusammen mit der beruflichen Tätigkeit nicht weiterführen und hat sich deshalb zum Rücktritt entschieden. Neue Lösungen sind in Bearbeitung.

Nach 7 Jahren Aktuariat, gibt Peter Vollenweider seinen Rücktritt aus dem Vorstand. Ihm wird ein grosser Dank ausgesprochen, für die vielen Protokolle, die er geschrieben hat und für das wachsame Auge, welches er auf die Abarbeitung der Pendenzenliste richtete. Der Präsident bedankte sich bei den Anwesenden für das Interesse und die Teilnahme an der DV. Sie zeigen damit ihre Wertschätzung gegenüber der Arbeit, die die VHR für die Bevölkerung der Region Rorschach leistet. (pd rf)