Rotkreuz-Fahrdienst sucht Freiwillige

Freiwillige des Rotkreuz-Fahrdienstes begleiten betagte, kranke oder Menschen mit Einschränkungen zum Arzt, in die Therapie, zur Kur oder ins Spital. Wegen der zunehmenden Nachfrage werden in der Region Rorschach und Goldach weitere freiwillige Fahrerinnen und Fahrer gesucht.

Für kranke, betagte oder beeinträchtigte Menschen ist der Weg zum Arzt oder in die Therapie oft ein beschwerliches Unterfangen. Der Rotkreuz-Fahrdienst setzt hier an und begleitet die Fahrgäste von Tür zu Tür bis ans Ziel. Um diesen Fahrdienst kostengünstig anzubieten, ist das Schweizerische Rote Kreuz auf die Mitarbeit von Freiwilligen angewiesen. In der Region Rorschach und Goldach werden weitere freiwillige Fahrerinnen und Fahrer gesucht. Dabei können die Freiwilligen die Häufigkeit ihrer Einsätze selbst bestimmen. Gesucht werden routinierte Autofahrerinnen und Autofahrer, welche gut mit Menschen umgehen können, diskret, zuverlässig und belastbar sind, ein eigenes Auto besitzen und in ihrer Freizeit einen solidarischen Beitrag für ihre Mitmenschen leisten möchten. Geboten werden eine Spesenentschädigung für Auto und Benzin sowie Kasko- und Unfallversicherung während der Einsätze. Die Freiwilligen stellen dafür ihre Freizeit zur Verfügung und werden fachlich geschult.

Weitere Auskünfte erteilt: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton St.Gallen, Claudia Stein, Einsatzleiterin Fahrdienst Rorschach & Rheintal, Tel. 071 845 23 29www.srk-sg.ch/rotkreuz-fahrdienst-rorschach-rheintal (Text/Bild: pd srk)