Samstagabendgottesdienst steht im Zeichen der Liebe

„Wir feiern die Liebe“ heisst es morgen im Samstagabendgottesdienst, 15.2.2020 um 17.30 Uhr in der Kolumbanskirche mit Kinderhüeti im Kolumbanszentrum.

Der Valentinstag ist der Tag der Liebe. Über die Entstehung dieser Tradition gibt es viele Legenden. Die bekannteste ist diejenige des Bischofs Valentin, der im 3. Jahrhundert Bischof von Terni war. Der Legende nach hatte er einige verliebte Paare getraut, darunter auch Soldaten. Diese sollten nach damaligem kaiserlichem Befehl aber unverheiratet bleiben. Da Valentin ein begeisterter Gärtner gewesen sein soll, hat er den verliebten und verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Auf Befehl des Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet. Wenn der Kolumbans-Chor den Gottesdienst  am Samstag, den 15. Februar um 17.30 Uhr in der Kolumbanskirche mitgestaltet, verteilt er zwar keine Blumen, aber hält für alle Besucherinnen und Besucher einen Strauss mit wunderschönen  Liebesliedern bereit …

Anschliessend an die Feier sind alle ganz herzlich zum Valentins-Apéro mit Prosecco und feinen Häppchen ins Kolumbanszentrum eingeladen.




Kommentar hinterlassen zu "Samstagabendgottesdienst steht im Zeichen der Liebe"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*