„Von einem Aufstiegsaspiranten in die Knie gezwungen“

So kommentiert das Portal www.lie-zeit.li den gestrigen Spitzenkampf auf Kellen aus Sicht des Gegners.

„Es war der erwartete Spitzenkampf auf hohem Niveau zwischen dem Tabellenführer aus Vaduz und dem FC Rorschach-Goldach. Beide Teams schenkten sich nichts und bestachen durch grossen Einsatz und Siegeswillen. Am Ende siegte die Heimmannschaft mit späten Toren in einem Doppelschlag zwischen der 71.und 74.Minute mit 2:0. Die Treffer erzielten Marc Schumacher und Anto Lovric. Vaduz war nach vier aufeinanderfolgenden siegreichen Partien heute von einem der ganz grossen Aufstiegsaspiranten in die Knie gezwungen worden. Schade, denn die Truppe von Trainer Daniel Sereinig war im Abschluss heute nicht effizient genug.“ (pd)

Sekunden vorher eingewechselt: Marc Schumacher (3. von links) erzielte in der 71. Minute den Führungstreffer.