SlowUp tangiert uns nur am Rande

Morgen Sonntag, 26. August 2018, findet der autofreie Erlebnistag slowUp Bodensee Schweiz statt. Die rund 40 Kilometer lange Strecke im Oberthurgau ist zwischen 9.00 und 18.00 Uhr für den motorisierten Verkehr vollständig gesperrt. Betroffen sind unter anderem Teile der Hauptverkehrsachsen Rorschach – Romanshorn und Arbon – Amriswil. Die notwendigen Umleitungen für den motorisierten Verkehr werden signalisiert. Ein Zu- oder Wegfahren zu bestimmten Liegenschaften kann erschwert oder nicht jederzeit möglich sein. Wer auf das Auto angewiesen ist, parkiert am besten bereits vor dem Anlass ausserhalb der Strecke, um ein Wegkommen zu sichern. Verkehrskadetten und Streckenposten helfen bei Unklarheiten gerne weiter. PostAuto und Autokurse Oberthurgau verkehren während des slowUp‘s auf teilweise geänderten Strecken. Im Bahnverkehr ist die Strecke St. Fiden – Wittenbach wegen Bauarbeiten gesperrt. Da das Mitführen von Velos in den Bahnersatzbussen nicht möglich ist, wird die Ausweichmöglichkeit mit dem Velo über Rorschach nach St. Gallen empfohlen.

Auf der Webseite www.slowup.ch/bodensee unter der Rubrik Verkehrseinschränkung sind auf dem Streckenplan auch die wichtigsten Telefonnummern zu finden. (Text/Bild: pd)