Die Rorschacher Gastroszene hat einen Farbtupfer mehr

Seit heute Morgen sind Janine, Maemi und Noemi (auf dem Beitragsbild von links nach rechts) temporär Teil der Rorschacher Beizenszene. Die 3 jungen Goldacherinnen haben ihr POP-UP CAFE an der Hauptstrasse 43/45 direkt zwischen der Mercerie Mösch und dem Restaurant Mariaberg in Betrieb genommen und realisieren bis am kommenden Donnerstag ihr Schulprojekt von der Oberstufe Goldach. Geöffnet ist das Cafe bis am 19.4. täglich – also auch am Wochenende – von 08.30 bis 11.30 und von 12.30 bis 16.30 Uhr. Jetzt liegt es auch an uns RorschacherInnen, den 3 jungen Frauen einen realistischen Einblick in die Beizenwelt zu geben. Hübsch eingerichtet ist das Cafe sowieso und im oberen Stock hat es sogar nicht einen Spielplatz für Kinder. Bringen wir sie also in den nächsten Tagen ein bisschen auf Trab …

1 Kommentar zu "Die Rorschacher Gastroszene hat einen Farbtupfer mehr"

  1. Wasescha Hans-jürg | 13. April 2018 - 17:47 um 17:47 | Antworten

    Mit viel interesse lese ich das Rorscherecho! Bravo Res lg waschi

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*