Beachtliche Bilanz der HC GoRo-Frauen

Wenn auch mit 25:24 sehr knapp holen sich die HC GoRo-Frauen im Heimspiel am Samstag in der Abendsession die nächsten Punkte gegen SPONO EAGLES II in der Spar Premium League 2.

Nach rascher Startführung durften die Frauen des HC Goldach-Rorschach, die einmal mehr nicht mit dem kompletten Kader antreten konnten, mit einem Halbzeitstand von 12:6 in die Pause gehen. Eine überzeugende Mannschaftsleistung sowie die, für die Torfrau der Gäste, unhaltbaren Torschüsse von Manuela Flütsch und Jasmin Gubser, führten zu dieser unerwarteten Halbzeitführung.

Einbruch in der zweiten Halbzeit

Was in der ersten Halbzeit so einfach war, wollte in der Zweiten nicht mehr gelingen. Ein Grund ist sicher der verletzungsbedingte Ausfall der Topscorerin Manuela Flütsch, die bis dahin eine ausgezeichnete Partie gespielt hatte und der Mannschaft in der zweiten Hälfte spürbar fehlte. Zudem fanden sich die HC GoRo-Frauen mit einem Mal in der Favoritenrolle, in der sie sich erst zurechtfinden mussten. Zu viele eigen verschuldete Fehler führten dazu, dass sich die SPONO EAGLES Ball für Ball herankämpften und in der 54. Minute zum 22:22 ausgleichen konnten.

In der Schlussphase wurde es noch mal spannend 

Die erfahrenen Spielerinnen nahmen in dieser kritischen Phase das Heft in die Hand und führten die Mannschaft mit der nun notwendigen Ruhe und Abgeklärtheit in den letzten Minuten bzw. Sekunden zum knappen Sieg mit 25:24. Der dritte Sieg im vierten Spiel ist eine beachtliche Bilanz, was von den zahlreichen Zuschauern auch mit grossem Applaus quittiert wurde. (Text/Bilder Natalie Beck)