HC GoRo-Damen übertreffen die Erwartungen

Am Samstagabend ging es zum Auswärtsspiel nach Zürich gegen den HC Dietikon-Urdorf. Eine dominante erste Halbzeit brachte die Gäste vom Bodensee zu einem 3:13. Die Zürcherinnen verzweifelten an der gegnerischen Abwehr und einer stark haltenden Torhüterin Jasmin Würth. Das Heimteam fand zu keiner Zeit in das Spiel. Auch ein frühes Timeout des HC Dietikon-Urdorf Trainergespann bewirkt nichts!  Es waren sehr gute erste 30 Minuten, die Spielerinnen hätten aber noch konsequenter in den Abschluss gehen müssen! „Die Fehlwurfquote war zu hoch“, meinte der Trainer Roger Bertschinger im Nachhinein. Aus den letzten Spielen wollte man lernen um in der zweiten Halbzeit nicht einzubrechen. Die Frauen haben das Besprochene leider nicht ganz umgesetzt, aber kontrollierten das Spiel und den Gegner. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Am Schluss hiess es dann 13:24 für die Damen 1 des HC GoRo, die weiterhin ungeschlagen von der Tabellenspitze grüssen und bereits in einer Woche daheim gegen Amicicia Zürich den Klassenerhalt schaffen können. Und das notabene als Aufsteiger.

13-hc-11