SPL 2: Das erste Spiel der Abstiegsrunde verloren

Gestern Sonntag waren die SPL2-Frauen des HC GoRo, wie bereits im letzten Spiel der Vorrunde zur ersten Partie der Abstiegsrunde wieder bei den Spono Eagles II in Nottwil zu Gast.

In einer von Beginn weg engen Partie, in welcher mit viel Härte zur Sache gegangen wurde, erwischte das Heimteam den etwas besseren Start. Nach 20 Minuten lagen die Luzernerinnen bereits mit 7:4 in Front. Dies unter anderem auch darum, weil die heimische Torhüterin bis zu diesem Zeitpunkt bereits sechs, zum Teil komplett freie Würfe entschärfen konnte. Anderseits war aber das Spiel des HC GoRo auch zu fahrig, was dem Heimteam immer wieder einfache Ballgewinne einbrachte. Dennoch gelang es noch vor dem Pausentee das Spielgeschehen zum 8:8 wieder auszugleichen. Eine weitere kurze Schwächephase genügte aber und das Pausenresultat lautete 11:8 für Spono.

Entschlossen, den 3-Tore-Rückstand abermals aufzuholen, starteten die GoRo-Frauen entschlossen in die zweite Halbzeit. Wenn auch die Trendwende nicht sofort Einzug hielt, kämpften sie sich Tor für Tor wieder heran und glichen nach 45 Minuten erneut aus. Kurz darauf brachten sie allerdings die Gastgeberinnen, mit fünf erfolglosen Angriffen in Serie, wieder in Vorteil und diese zogen mit vier Toren Vorsprung wieder davon. Die harte, konsequente Deckung der Eagles liess trotz aufopferungsvollem Kampf einen erneuten Ausgleich nicht mehr zu. Die Spono Eagles II gewannen die Partie mit 23:19.

Leider musste GoRo an diesem frühen Sonntagabend die Punkte im Luzernischen lassen. Im nächsten Spiel bietet sich jedoch die Möglichkeit die nächsten Zähler einzufahren und dem rechnerisch gesicherten Ligaerhalt einen Schritt näher zu kommen. Sie empfangen am kommenden Samstag, bereits um 14:30 Uhr, die immer noch punktlose SG Yverdon&Crissier in der Wartegghalle. (nb)

Kommentar hinterlassen zu "SPL 2: Das erste Spiel der Abstiegsrunde verloren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*