Workshop im Würth Haus: „Stop Motion Film“

In einem interaktiven Rundgang lernen Teilnehmende verschiedene Werke der aktuellen Hauptausstellung «Lust auf mehr ‒ Neues aus der Sammlung Würth zur Kunst nach 1960» kennen. Im anschliessenden Workshop befasst man sich mit einem der Werke intensiver und erstellen mit Hilfe der leicht zu bedienenden Stop Motion App einen eigenen Film zu diesem Kunstwerk.

Stop Motion ist eine einfache Animationstechnik, die zum Erstellen kreativer Filme und zum Erzählen kurzer Geschichten eingesetzt werden kann. Die Objekte werden animiert, indem sie Bild für Bild ihre Position verändern. Dabei kann es um die im Rundgang erfahrenen Informationen gehen oder um eigene Geschichten, die aus diesem Werk heraus entstehen können oder auch aus einer Kombination von beidem.

Nachdem der Inhalt zum ausgewählten Werk ausgedacht oder recherchiert wurde, schreiben die Teilnehmenden ein Storyboard. Aus einfachen Materialien wie Papier, Karton oder Knete entsteht eine Umgebung, in der die Geschichte stattfindet. Dann werden die Einzelbilder geschossen. Den Rest erledigt die App. Den letzten Schliff erhält der Film, indem am Ende noch Elemente wie Musik oder Text hinzugefügt werden.

Dieser Workshop richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Bitte Smartphone oder iPad mit installierter, kostenfreier Stop Motion App mitbringen. (Text/Bild: pd)

Donnerstag, 25. November 2021
Zeit 18.00 – 21.00 Uhr
Eintritt CHF 35.- inkl. Material

Anmeldung bis 2 Tage vor der Veranstaltung unter rorschach@forum-wuerth.ch




Kommentar hinterlassen zu "Workshop im Würth Haus: „Stop Motion Film“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*