Ein Buch über Marokko – in Indien hergestellt

Das Notizbuch „Journal of a Nomad“ von Justin Koller kann in der Buchhandlung WörterSpiel in Rorschach bezogen werden.

Idee: Wer ein Tagebuch führt, möchte seine Gedanken auch in ein geeignetes Buch schreiben. Mit diesem Notizbuch liegt ein spezielles, ästhetisch gelungenes Lee rbuch zur Verfügung, zusätzlich mit zehn Gedichten ausgestattet, alle zum Thema Marokko. Die beiden Verfasser, Andrea Eugster Ingold und Justin Koller, berichten von eigenen Reisen, die eine vor zwei Jahren, die andere vor zwanzig Jahren  unternommen. Das hat dem Buch seinen Titel gegeben. Es ist von der Grösse und Ausstattung her als Reisetagebuch gut geeignet.

Werdegang: Die Herstellung des Buches war sehr zeitintensiv. Alle Blätter sind aus handgeschöpftem Papier, gedruckt und gebunden von indischen Handwerkern. Es sollte hohen Ansprüchen genügen und nicht zuletzt einer Buchbinderei in Indien zu einem Auftrag verhelfen.

Inspiration: Zeit für sich finden, schreibend und lesend, ist ein Versprechen dieser Reise-Agenda. Die Reise, die man am meisten bereut, ist vielleicht die, die man nicht macht. Das kann eine Reise sein zu einem inneren Thema oder eine Reise zu Menschen und Landschaften, die einem besonders viel bedeuten. The Nomad is our expert – follow him!

Bezug: Zu beziehen bei der Buchhandlung WörterSpiel, Hauptstrasse 65 in Rorschach oder beim Mitautor Justin Koller, Rorschacherberg, Mail-Adresee: justin.koller@gmail.com

Am Sonntag, den 10.01.2021 um 11 Uhr findet im Rahmen einer Matinee die Präsentation des Buches anlässlich einer Lesung in der Kaplanei Wilen-Wartegg Rorschacherberg statt (geplant). (Text/Bild: pd)




1 Kommentar zu "Ein Buch über Marokko – in Indien hergestellt"

  1. Danke, lieber Res, kommt gut hinüber! Für die Einladung zur Matinée gelange ich gerne nochmals an dich!
    Einen guten Abend wünscht dir
    Justin

Kommentare sind deaktiviert.