Was kommt denn da angeflogen ?

Man wusste das bereits im Vorfeld: Heute kommen die JU52 und F13 nach Altenrhein. Für den Umzug in den neuen Heimathangar am Flugplatz St. Gallen-Altenrhein schweben die beiden Legenden der Luftfahrt aufgehängt an einem Spezialtransport-Helikopter über den Bodensee ein. Soeben hat ein erster Transport Rorschach passiert. Die Junkers Flugzeugwerke AG wird an ihrem neuen Standort in der Ostschweiz den Wiederaufbau der JU52 HB-HOS fortsetzen. Die Produktionswerkstätten sind im nahe gelegenen Widnau angesiedelt und der Wartungsbetrieb wird im Hangar C5 des Flugplatz Altenrhein eingerichtet. Die Junkers F13 HB-RIM wird im FFA Museum ausgestellt und startet von dort ab 2021 wieder in die Lüfte, ebenfalls können die Museumsbesucher die Meilensteine des Wiederaufbaus der JU52 bestaunen. Ein zweiter Flug ist noch vor dem Mittag geplant.




Kommentar hinterlassen zu "Was kommt denn da angeflogen ?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*