Mit den Gwerblern ins Jubiläumsjahr gestartet

Das Vergiss mein nicht-Team (v.l.n.r.): Jasmin Schönmann, Floristin; Corin Kast, 3. Lehrjahr; Erin Serwart, 2. Lehrjahr; Vera Faxer, Floristin; Larissa Praxmarer, Floristin; Corina Hirzel, Geschäftsinhaberin.

Vergiss mein nicht“ im Rorschacherberg feiert dieses Jahr das 20 Jahre-Jubiläum. Am letzten Freitagabend hat deshalb der Gewerbeverein Rorschacherberg in ihren Ausstellungsraum zum traditionellen Neujahrsapéro eingeladen. Nebst den obligaten Begrüssungs- und Dankesworten durch Gewerbepräsident Andy Eberhard und Gemeindepräsident Beat Hirs war es dann Geschäftsinhaberin Corina Hirzel vorbehalten, ihr Jubiläum ins richtige Licht zu rücken: „Für mich ist das 2020 ein etwas besonderes Jahr. Denn vor 20 Jahren habe ich das ‚Vergiss mein nicht‘ in Rorschach gegründet und an der Hauptstrasse im ehemaligen Bruggerhaus eröffnet. Dort waren wir 10 Jahre zu Hause bevor ich dann in die ehemalige Drogerie Schläpfer gezogen bin, wo wir weitere 5 Jahre waren. Jetzt bin ich bereits seit über 5 Jahren hier in Rorschacherberg. 20 Jahre, wo ist die Zeit geblieben. Und doch ist viel passiert. Vor 20 Jahren zum Beispiel habe ich gerade mein 1. Handy bekauft. Das hatte noch Tasten und eine Antenne dran. Ein Bild versenden, war sogar mit dem Computer noch eine Herausforderung. Für eine Kreditkartenzahlung hatten wir noch einen Ritsch-Ratsch. Oder meine beiden Lernenden waren noch gar nicht auf der Welt. Meinen Mann Andreas, den ich auch noch vorstellen möchte, habe ich noch nicht gekannt. Er wurde erst mal mein Treuhänder, bis wir uns dann näher kennen lernten. Er ist im ‚Vergiss mein nicht‘ aber nicht an der Front anzutreffen, denn er hat selber einen anspruchsvollen Job. Er hat aber immer ein offenes Ohr für meine Sörgeli und steht hinter mir und meinem Geschäft“, sagte sie einleitend.

„Das Herz vom ‚Vergiss mein nicht‘ schlägt schon immer für frische Blumen und Pflanzen. Schöne Sträusse und Dekorationen als Geschenk oder für ein schönes zu Hause. Seit wir hier im Rorschacherberg sind und mehr Platz haben konnte ich das Angebot noch mit unserem Kulinarik plus Sortiment erweitern. Zudem dürfen wir für ganz viele Firmen und Betriebe hier aus der Region regelmässig Dekorationen für Kundenempfangsstellen, Anlässe oder Fester, Innenbegrünungen oder Saisondekorationen in Hotels oder Privathäusern liefern oder betreuen. Ein grosses Highlight in diesen 20 Jahren war bestimmt, als ich mich bei einem Weltkonzern hier in Rorschach, der damals neu baute, vorstellen und präsentieren durfte. Ich habe den Wettbewerb schliesslich gewonnen und durfte die gesamte Innenbegrünung liefern und seither regelmässig die Pflanzen auch betreuen. Für mich zeigt es, dass wir als so kleiner Betrieb Chancen haben, wenn wir gute Qualität liefern und gute Leistung erbringen. Es macht mir Mut und auch ein wenig Stolz und gibt mir Bestätigung dass wir es richtig machen. Sonst wären wir nicht jahrelang für solche Firmen tätig“, so Corina Hirzel. Nachstehend noch einige Schnappschüsse von Freitagabend.

Das Rorschacher Echo wird mit Corina Hirzel und ihrem Team im Verlauf des Jahres auf eine Zeitreise gehen und viele kleine Geschichten veröffentlichen, die noch nie jemand gehört hat.