Girls des FC Rorschach-Goldach 17 siegen

Am dritten internationalen South Beach Cup schwingen die einheimischen Girls des FC Rorschach Goldach 17 mit vier Siegen oben aus. Fünf Mannschaften stiegen im Rahmen des schon traditionellen Saisonvorbereitungsturnier nach der Sommerpause wieder in den Wettkampfbetrieb. Erstmals nahmen die Teams von Frauenfeld und Staad sowie Regionalauswahlen aus Winterthur und Vorarlberg am Turnier teil. Alle zeigten sie sich positiv überrascht vom Niveau, von der Organisation und nicht zuletzt von der schönen Anlage. So genoss man dann das Beisammensein bei Kaffee, Schnitzelbrot oder Bier auch noch nach der Siegerehrung.

Der einheimische FC Rorschach Goldach 17 trat bereits zum dritten Mal an und konnte am Schluss ungeschlagen den grossen Siegerpokal entgegen nehmen. Nach engen aber stets fairen Spielen ist dies eine ideale Ausgangslage für die am kommenden Wochenende startende Meisterschaftssaison. Im zweiten Rang klassierte sich die Regionalauswahl aus Winterthur, welche durch tolle Kombinationen aufgefallen ist. Ebenfalls erfolgreich setzte sich das von Kläus Züst trainierte junge Team des FC Staad in Szene und klassierte sich im tollen dritten Rang. Die Vorarlbergerinnen durften sich als fairstes Team loben lassen.

Marco Löhrer, der Trainer der Juniorinnen des FC Rorschach Goldach 17 strahlte nach dem wunderbaren Sieg und Turnier und versprach den teilnehmenden Teams, dass es auch 2020 wieder einen South Beach Cup geben wird. Nicht ohne Stolz hielt er auch fest, dass es ein tolles Gefühl ist, als Turniersieger auf Borussia Mönchengladbach zu folgen. (Text/Bilder: pd)