„Pianos am See“ geht eventuell in die zweite Runde

Gestern Abend haben sich 12 Interessierte im Restaurant Marktplätzli versammelt und gemeinsam darüber diskutiert, ob das letztes Jahr erfolgreich durchgeführte „Pianos am See“ eine Neuauflage erhalten soll oder nicht. Nachdem Anna Dietsche die Idee und die Geschichte der „Street Pianos“ und die Initianten der ganzen Sache in Rorschach vorgestellt hatte, war schnell klar, dass allseits eine zweite Auflage dieser faszinierenden Idee gewünscht wird. Nun geht es darum, eine tragfähige Organisationsform mit einem flexiblen Organisationskomitee auf die Beine zu stellen. In den nächsten Tagen werden die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten auf der Homepage von „Pianos am See“ aufgeschaltet. Das Projekt soll in diesem Jahr im September stattfinden und sicher wieder die Standorte Marktplatz, Hafen und Lift beinhalten. Ob es dann wirklich auch stattfinden wird hängt davon ab, wie viele Interessierte bereit sind, an diesem Projekt tatkräftig mitzuwirken. Grundsätzlich ist man auf gutem Weg, aber der endgültige Entscheid wird erst nach der nächsten Sitzung am 5. April 2019 gefällt.

Die Idee, „Pianos am See“ zumindest auf dem Marktplatz bereits ab Juni zu lancieren, fand ebenfalls Zustimmung. Immer vorausgesetzt, dass man dafür die nötige Unterstützung erhält. Hier werden aber andere mögliche Partner ganz konkret angefragt, wie sie diesen Teil des Projekts mitgestalten wollen. Eine Belebung der Innenstadt an einem Samstagmorgen muss vor allem auch in ihrem Interesse liegen. Hier noch Bilder von gestern Abend.




Kommentar hinterlassen zu "„Pianos am See“ geht eventuell in die zweite Runde"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*