Die Cabane im Warteggpark bekommt Besuch

Der Verein Cabane H plant jährlich eine Ausstellung in der Cabane im Warteggpark. Dafür werden Künstlerinnen und Künstler gebeten, den Raum zu bespielen. Es sollen keine bestehenden Werke ausgestellt werden, sondern vielmehr eine Arbeit entstehen, zu der der Raum inspiriert. Am 24. August stellt Margrit Edelmann Oertli aus St. Gallen Figuren aus. Sie ist eine regionale Künstlerin, welche mit ihren Arbeiten gut in die Cabane passt. Mit ihrer Idee, eine Mutterfigur mit zwei Kindern zu schaffen, geht sie auf das kapellenhafte des Raums ein. Trotzdem haftet den Figuren nichts Religiöses an. Sie erinnern eher an fernöstliche Naturgestalten, Göttinnen oder Priesterinnen. Margrit Edelmann wird die Cabane als Atelier nutzen und die Hauptfigur aus Zement vor Ort schaffen. Durch diese Verlegung des Ateliers in einen öffentlichen Raum wird der künstlerische Entstehungsprozess sichtbar. Die Künstlerin öffnet das Atelier während ihrer Arbeit zeitweise auch für das Publikum. Es ergeben sich Begegnungen und ein Austausch zwischen zufälligen Passanten und BesucherInnen.

Schloss Wartegg ist Rorschacher Echo-Partner.