Peter Hochreutener am Alphorn-Treffen am Seealpsee

Das jährliche Alphorn-Treffen am Seealpsee von morgen Sonntag, 24.Juni (oder am folgenden Sonntag, 1. Juli) feiert Jubiläum. Appenzellerland Tourismus und der Goldacher Peter Hochreutener ermöglichen „Das schönste und grösste Echo im Alpstein “ zum zehnten Mal.

Musiklehrer Peter Hochreutener ist seit einer Operation an den Rollstuhl gebunden und kann nur noch eine Hand benützen Das hindert den Gründer der Alphorngruppe Bodensee und der Jugendgruppe Greenhorn nicht, jeden Sommer Alphorn- und Büchelbläser, aus der ganzen Ostschweiz, aus weiteren Teilen der Schweiz und aus angrenzenden Ländern am Seealpsee zusammenzuführen. Appenzellerland Tourismus AI und Sponsoren unterstützen ihn dabei. Die Organisatoren freuen sich, wenn sie wie beim ersten Treffen 80 Bläser begrüssen können. Kurzentschlossene können noch ohne Anmeldung mitwirken. Ein Alphorn berechtigt an diesem Tag zu freier Fahrt mit der Luftseilbahn Wasserauen–Ebenalp und zu einem Bon für Wurst und Getränk. Besucher haben freien Eintritt. Das „grösste Echo im Alpstein“ ist zu Fuss in etwa einer Stunde erreichbar, aufwärts ab Wasserauen oder abwärts ab der Ebenalp.

Alphornklänge sind zu hören von Sonnenaufgang bis in den späten Nachmittag rund um den See, bei Gesamtchoraufführungen und 10, 14 und 16 Uhr vor dem Berggasthaus Forelle sowie um 12 und 15 Uhr vor dem Berggasthaus Seealpsee und während der Pause für den Berggottesdienst in der Bruderklausen-Kapelle von 10.30 – 11.30 Uhr nur am hinteren Teil des Sees. Der Gottesdienst wird von der Alphorn-Jugendgruppe Greenhorn  und einem Ad-hoc-Jodelchörli umrahmt.   (pd.)

Programm: www.appenzell.ch (Veranstaltungen); Auskunft bei unsicherem Wetter: Sonntag ab 6 Uhr bei Telefon 1600 (Rubrik 3); Verschiebedatum: Sonntag, 1. Juli.