Gelateria La Vela ist ein Paradies für Schleckmäuler

Die Gelateria La Vela mit den neusten Glacekollektionen: (v.l.) Andrea Giovanni Fasciotti (Irca, Italien), La Vela-Patissier Maurizio Cagnazio und Simon Carnelli (Irca, Italien).

Seit Samstag bietet auch die Gelateria La Vela wieder die hausgemachte Glace an. Und der Chef-Patissier Maurizio Cagnazio erhielt die neusten Tipps zur Herstellung direkt aus Italien.

Mit dem Frühling beginnt auch die Saison für die Schleckmäuler. Zu den bekanntesten Orten in Rorschach gehört diesbezüglich das La Vela mit seinem Café an der Hauptstrasse und der Gelateria an der Ankerstrasse. «Wir produzieren hier direkt vor Ort an der Ankerstrasse für beide Betriebe», sagt Inhaber Romolo Cardillo und ist stolz darauf, dass seine hausgemachte Glace vor allem auch mit regionalen Produkten hergestellt wird. Und die neusten Kreationen dürfen sich sehen lassen und versprechen Hochgefühle für den Gaumen. Kalorien inklusive. Hier einige Schnappschüsse vom Besuch am letzten Samstag. Im Tagblatt von heute ist auch ein Bericht zu finden.

Kommentar hinterlassen zu "Gelateria La Vela ist ein Paradies für Schleckmäuler"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*