Für die neue Chübelregatta werden Bootsbauer gesucht

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Für das „REF500 – Seefest mit Chübelregatta und Zwingli-Markt“ der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Rorschach am 15. September 2018 werden originelle Flossbau-Teams gesucht.

Die reformierte Landeskirche Sankt Gallen feiert noch bis Oktober 2018 500 Jahre Reformation. Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Rorschach nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, mit der ganzen Bevölkerung diverse Veranstaltungen durchzuführen. Der Höhepunkt wird das Seefest, verbunden mit Zwinglimarkt und einer Chübelregatta zwischen Hafen und Haus Würth am See. Für einen spannenden Wettbewerb werden möglichst viele Boote benötigt. Welche Firma oder welcher Verein möchte die Chance nutzen und sich einer breiten Besucherschicht präsentieren und die Aufmerksamkeit auf sich lenken? Es braucht bestimmt etwas Mut, zu diesem Projekt ja zu sagen, aber es lohnt sich. Der Teamgeist unter den Kameraden wird durch den Bootsbau gefördert. Das Projekt schweisst zusammen und ist sicher ein einmaliges Erlebnis, das in unserer Region nicht mehr so schnell wiederkehrt. Die Phantasie wird gefordert, denn ein Sujet, welches die Reformation oder die Kirche zum Thema hat, soll dargestellt werden. Eine kritische Jury wird die Originalität, die Konstruktion der Boote und den Teamgeist der Flösserinnen und Flösser bewerten. Interessante Preise belohnen den Mut und den Einsatz.

Wer kein Boot bauen kann, aber trotzdem gerne an einem Floss mithelfen möchte, ist am Donnerstag, 26. April 2018, 19 Uhr, zum Infoabend im Kirchgemeindezentrum herzlich eingeladen. An diesem Abend möchten wir gerne einige Bootsteams zusammenstellten. Auf der Homepage „ref-rorschach.ch/ref500“ finden sich alle Informationen und Tipps für den Bau der Flosse und die Reformation. Pfarrer Patrick Marchlewitz steht auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung.