Ab morgen ist Rorschach ein echtes Bike-Städtchen

Von links Christoph Schär und Jannine Schär (beide Zweirad-Meier), Gregor Bürkler und Adrian Schrepfer (beide Rad 9) und Christof Bischof (bischibikes).

«Miteinander statt gegeneinander» haben sich Christof Bischof, Christoph Schär und Adrian Schrepfer sowie Gregor Bürkler gesagt und gemeinsam das 1. Rorschacher Bike-Festival ins Leben gerufen. Mit den Fachgeschäften bischibikes, Zweirad-Meier und Rad 9 hat die Stadt Rorschach gleich drei Velogeschäfte. Für das erste Rorschacher Bike-Festival spannen nun alle 3 Geschäfte zusammen und organisieren dieses gemeinsam, wobei jedes Geschäft in seinen eigenen Räumlichkeiten aktiv ist. Das passiert morgen Samstag und am Sonntag, 24. und 25. März 2018, jeweils zwischen 9 und 16 Uhr. So zeichnet sich ein erfreuliches Miteinander eigentlicher Konkurrenten ab. In den jeweiligen Räumlichkeiten an der Hauptstrasse 63 (bischibikes), Löwenstrasse 35 (Zweirad-Meier) und Tödistrasse 9 (Rad 9) können Interessierte Bikes testen und sich über Trends informieren. Diverse Attraktionen, Aktionen und natürlich Verpflegungsmöglichkeiten runden das Angebot ab.

Ebenfalls morgen Samstag findet ab 9 Uhr auf dem Marktplatz in Rorschach die 7. Velobörse des Velo- und Motoclubs Rorschach statt. Bei so viel Velo fehlt eigentlich nur noch der Song „Bicycle Race“ von Queen in Rorschachs Gassen …

bischibikes und Zweirad Meier GmbH sind Rorschacher Echo-Partner.