HC GoRo: Herren 1 gewinnen ihr letztes Heimspiel

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison bekam es die Herrenmannschaft des HC GoRo mit dem HC Neftenbach zu tun. Obwohl man das Hinspiel in der ersten Hälfte dominierte, wurde es zum Schluss eine Zitterpartie mit einem dennoch glücklichen Ende. Zu Hause wollte man den vielen Zuschauern nochmals ein erfolgreiches Spiel zeigen.

Dies gelang in den ersten Minuten sehr gut. Konzentriert ging man in der Verteidigung zu Werke und verschaffte sich schnell einen 3 Tore-Vorsprung. Auch die kämpferische Einstellung, welche in den letzten Partien etwas vermisst wurde, kam wieder zum Vorschein. Trotz einer kurzen Schwächephase ab Mitte der ersten Halbzeit, welche Neftenbach mit einigen Gegenstössen ausnutzte und den Anschluss herstellte, wurde weiter druckvoll und schnell nach vorne gespielt. Bis zum Pausenpfiff konnte der alte Vorsprung wieder hergestellt werden und mit einem 16:13 wurden die Seiten gewechselt.

Dass man sich darauf nicht ausruhen durfte, war jedem klar. Eine desolate 2. Halbzeit wie im Hinspiel wollte man nicht noch einmal zeigen. So mussten weitere 30 Minuten volle Konzentration und Kampf auf den Hallenboden gebracht werden. Mit einem Torwart, der hinten wieder Normalform zeigte, und einem ebenso guten Rückraum wurde der Vorsprung ausgebaut. Um es schon mal vorweg zu nehmen, unsere Shooter Balou und Zät haben sich in ihrer Wurfquote von knapp über 50% wieder etwas gefangen. Dennoch zeigte die Abwehr phasenweise noch Schwächen. Besonders der rechte Rückraumspieler von Neftenbach schaffte es durch einen einfachen Bauerntrick, die komplette Abwehr zu umspielen und frei vor dem Tor aufzutauchen. Aber zu diesem Zeitpunkt liessen sich die HC GoRo-Herren das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen. Selbst in Unterzahl schafften sie es, das eine oder andere Tor zu erzielen und so Nadelstiche zu setzen. Als kurz vor Schluss das Spiel entschieden war und Neftenbach in Gedanken schon beim Duschen war, legte GoRo noch einen Gang zu und tat etwas für das Torverhältnis.

Letztendlich ging der 34:27 Sieg auch in dieser Höhe verdient an die Männer vom Bodensee. Dies war das letzte Spiel in dieser Saison vor heimischem Publikum. Nächste Woche geht die Saison für das Herren 1 mit einem Auswärtsspiel in Gossau weiter. (Text/Bilder: nb)