Kölner Indie-Punks heute im Treppenhaus

Am 17.11. erscheint „Letzte Kraft voraus“ das neue, kämpfe­rische Album der legendären Kölner Indie-Punks. Bei aller Gassen­haue­rigkeit gehen die Angelikas im Katastro­phenjahr 2017 ungewohnt ernste Wege, weg vom Hedonismus-Kult früher Jahre, hin zu soziopo­li­tischer Dringlichkeit. Viele Texte drehen sich ums (Über-)Leben in einer marktkon­formen Welt und die Kapriolen die der Einzelne in der Konkur­renz­ge­sell­schaft schlagen muss. Und dem grassie­renden Nationa­lismus-Schwachsinn schleudern die Angelikas mit “Geboren in der BRD” eine unwiderstehliche Antihymne entgegen.

Prominente Kollegen kamen für dieses starke Album ins Studio: Jörkk Mechenbier von Love A und Suzie Kerstgens von Klee liefern wunderbare Duette mit Sänger Robert Drakogi­annakis. Auch Frank Spilker von Die Sterne schaute für ein Gesangs-Cameo vorbei. (pd/Homepage Treppenhaus)