Das Preisgeld wieder in die Musik investiert

Anlässlich des diesjährigen Stadtfestes  hat Reto Labhart aus den Händen von Gewerbepräsident Stefan Meier denm Goldenen Anker für seine Verdienste im Rahmen von „Rorschach – da isch Musig“ erhalten. Das Rorschacher Echo hat ausführlich darüber berichtet. Es hat Tradition, dass die Peisträger das Preisgeld von 500 Franken reinvestieren. Reto Labhart ist der Musik treu geblieben und hat deshalb das Preisgeld der musikalischen Jugend überreicht. Als Vertreter für die Young Winds durften Mia Roettig (Bild unten links) und Silas Streule (Bild unten rechts) den Check aus den Händen von Reto Labhart in Empfang nehmen.