Die Eintracht Rorschach lädt zum Frühlingskonzert

Am Samstag, 20. Mai, ist in Rorschach auch „Eintracht-Time“. Die Stadtharmonie Eintracht lädt auf 20 Uhr in den Stadthofsaal zum Flug an das Frühlingskonzert. Saalöffnung ist um 19 Uhr.

Die Eintracht Rorschach Verein zählt rund 40 aktive Musikantinnen und Musikanten und spielt in der 1. Stärkeklasse in Harmoniebesetzung. Weder Alter noch Geschlecht schränken beim gemeinsamen Weiterbringen des Vereins in irgend einer Weise ein. Diese Unterschiede fördern im Gegenteil das gegenseitige Verständnis. Bedeutende Rollen im Corps spielen die Kameradschaft und das Erreichen hoher musikalischer Ziele. Einerseits sind dies Veranstaltungen in Konzertsälen und in Kirchen, andererseits Platzkonzerte und Marschmusikauftritte in der lokalen Umgebung. Gerne gehen sie auf Reisen. Mal mit, mal ohne musikalische Verpflichtung geniessen sie die Gastfreundschaft der jeweiligen Zielorte.

Die Zukunft gehört der Jugend. Darauf baut die Eintracht. Das Engagement in der Regionalen Jugendmusik Young Winds ist ein wesentlicher Pfeiler der Jugendförderung. Schon durften sie von diesem Corps in mehrfacher Hinsicht profitieren. Es wurde vermehrt Kontakt zu Jugendlichen gefunden. Bereits sind auch einige als Mitglieder in den Verein übergetreten. Das stramme Jugendcorps hat seinen Platz im musikalischen Kalender der Region gefunden und umrahmte die eigenen Anlässe an verschiedenen Gelegenheiten. Die «Eintracht» fördert zudem das Mitspracherecht der jugendlichen Vereinsmitglieder bei der Auswahl des Repertoires. Darin finden sich aus diesem Grund viele moderne Stücke aus der Jazz-, Blues- und Swing-Ära sowie aus der Popmusik.

Die Schwierigkeit, einem Marsch aus den Vereinigten Staaten amerikanisch oder eine Polka aus dem östlichen Europa in südböhmischem Charme erklingen zu lassen, meistert das Corps hervorragend. Natürlich widerspiegelt sich hier das musikalische Feingefühl und Verständnis des Dirigenten, der den Funken immer im rechten Augenblick überspringen lässt. Der Besuch von regionalen und nationalen Wettbewerben ist für die Eintracht eine Ehrensache. Sie sind mit den Vorträgen immer bestrebt zu berühren und die Freude an der Blasmusik zu fördern, sei dies bei den Musikantinnen und Musikanten oder beim Publikum, getreu dem Wahlspruch: «Harmonie kennt keine Grenzen». (pd/Homepage)