Und denn häts en Chlapf tue …

Der Grund, weshalb es nicht mehr Fotos von der Jubiläumsgugge gibt. „Explosionstrauma am linke Auge“ mit Besuchen der Notfallstationen in Rorschach und St. Gallen. Wahrscheinlich stand ich zu nah bei einem explodierenden Konfettiknaller. Ich bedanke mich bei allen, die sich nach dem Vorfall um mich gekümmert haben. Tat einfach nur gut. Unter Umständen ruht dieser Blog vorübergehend.




5 Kommentare zu "Und denn häts en Chlapf tue …"

  1. Guten Tag Res

    Au weh. Wünsche Dir gute Genesung und das du bald wieder scharfe Fotos machen kannst.

    Liebe Grüsse Doris

  2. Hey Res. Du machsch jo Sache. Gueti Besserig!

  3. Hallo Res
    Ich wünsche dir gute Besserung! Dachte schon, es sei von den Zügelfotos am Freitagabend!!
    Erol di guet!
    Liebi Grüess dä Werner vom MBC

  4. Danke, Werner. Also eine Konfettikanone hätte bei euch ja auch gar keinen Platz gehabt …

  5. Gerd Oberdorfer | 1. Februar 2016 - 07:59 um 07:59 |

    Gute Besserung! Tipp für die Fasnacht: Pirat mit Augenklappe! 🙂

Kommentare sind deaktiviert.