Drei weitere HC GoRo-Teams im Einsatz

Nachdem sich die NLB oder SPL2 Frauen dem BSV Stans geschlagen geben mussten empfingen die MU 15 Junioren den Leader SG Fortitudo Gossau Futuro.

Die Jungs, die sich einem mit Elitespielern verstärkten gegnerischen Team, das natürlich richtig gut Handball spielen kann, gegenübersahen, liessen sich davon nicht beeindrucken. Die beiden Mannschaften schenkten sich in einem rasanten Schlagabtausch nichts und letztendlich stand es, dem Spielverlauf entsprechend, 32:32 unentschieden. Erst in den letzten drei Sekunden konnte Gossau das Spiel mit einem 7-Meter ausgleichen und so bleibt es beim Satus quo. Gossau Erster, GoRo, mit einem lediglich um ein Tor schlechteren Torverhältnis auf Platz zwei.

Anschliessend empfingen die FU 18 Inter Juniorinnen die KTV Wil Kathi. Konnten die Gäste noch das erste Tor des Spiels realisieren, liessen die GoRo Juniorinnen im Verlauf des Spiels gar nichts mehr anbrennen. Bis zur Halbzeit bereits mit 14:8 in Führung, gewannen sie diese Begegnung souverän mit 28:19. Bereits am Montagabend treffen sie im Cup Halbfinale wieder auf denselben Gegner. Wenn sie die Leistung vom Samstag noch einmal wiederholen können, stehen sie im Finale des Regio Cups.

 

Zwischenzeitlich realisierten die Frauen 4 auswärts einen ungefährdeten und deutlichen 9:33 Sieg gegen die SG Uzwil/Gossau2.

Den Abschluss des Heimspieltages machten die Frauen 3, die den HC Amriswil zu Gast hatten. Ziel war es, die Bilanz von 10 Niederlagen in 10 Spielen mit einem Sieg etwas aufzupolieren. Zum Schlusspfiff mussten sich die GoRo Frauen allerdings den Gegnerinnen mit 12:17 geschlagen geben und die Realisation des ersten Sieges auf die nächste Begegnung mit Frauenfeld verschieben. (Text/Bilder: nb)

Kommentar hinterlassen zu "Drei weitere HC GoRo-Teams im Einsatz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*