Und auch der Pamir war noch nie so nah wie heute…

Live-Multimediavortrag von Priska Seisenbacher heute ab 17 Uhr im Würth-Haus Rorschach. Infos gibt es auch hier.

In den Grenzregionen von Kirgistan, Tadschikistan, Pakistan und Afghanistan taucht die preisgekrönte Fotografin Priska Seisenbacher in den Alltag der Einheimischen ein. Sie erlebt arrangierte Ehen, Opiumkonsum, Spionageverdacht und harte körperliche Arbeit, aber auch beispiellose Gastfreundschaft, ursprüngliche Natur und selbstbestimmt handelnde Frauen. Eine Reportage über intensive Begegnungen in den entlegenen Jurtensiedlungen des Pamir. (Text/Bilder/Video: pd explora)

Newsletter abonnieren

Bitte wähle, ob Du über jeden neuen Beitrag sofort oder lieber jeden Morgen gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung der neusten Beiträge erhalten möchtest.
Liste(n) auswählen:




Kommentar hinterlassen zu "Und auch der Pamir war noch nie so nah wie heute…"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*