Den Stadtapéro für einmal per Livestream mitverfolgt

Gestern Abend hat ein weiterer Stadtapéro im Rorschacher Stadthofsaal stattgefunden. Ich wollte mich schlau machen, wie so ein Infoabend daherkommt, wenn man nicht persönlich vor Ort sein kann. Fazit: Wird – nicht nur wegen dem entgangenen Apéro – kaum wiederholt. Das Ganze kam akustisch noch relativ verständlich rüber, wirkte nach spätestens einer halben Stunde langatmig und auch schwerfällig. Die Folien waren kaum wahrnehmbar. Zudem hatte man nicht die Möglichkeit, sich im Livestream in die Diskussion einzuschalten. Und – bei allem gebührenden Respekt, lieber Röbi – wenn man dann mehr oder weniger frontal nur noch den Stadtpräsidenten auf dem Bildschirm hat, reicht es dann auch mal schnell. Die Bilder zeigen, wie das rüber kam. Und daheim war der Drang zum in andere Programm reinzuschauen irgendwann verlockender…

Man muss die neusten Stadtinfos abwarten, die demnächst in den Briefkasten liegen. Nachstehend ein Teil, der auch gestern im Stadthof aufgezeigt wurde.

Newsletter abonnieren

Bitte wähle, ob Du über jeden neuen Beitrag sofort oder lieber jeden Morgen gegen 9 Uhr eine Zusammenfassung der neusten Beiträge erhalten möchtest.
Liste(n) auswählen:




Kommentar hinterlassen zu "Den Stadtapéro für einmal per Livestream mitverfolgt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*