Öffentliche Kornhaus-Führung kommenden Samstag

Wie die Stadt bereits angekündigt hat, findet kommenden Samstag, 14. Mai 2022, von 9.30 bis 11.30 Uhr eine öffentliche Kornhaus-Besichtigung statt. Thomas K. Keller, Dipl. Architekt ETH BSA SIA, erläutert den aktuellen baulichen Zustand des Kornhauses sowie die Geologie des Baugrundes und zeigt die Voraussetzungen für eine Umnutzung auf. Die Führung soll aufzeigen, welche Idee wie viel kostet. Der anschliessende Apéro bietet die Möglichkeit für anregende Diskussionen.

Der Realität ins Auge blicken
Die in der Rorschacher Stadtinfo No. 1 publizierten Erkenntnisse zeigen auf, dass die Nutzungsmöglichkeiten des Rorschacher Wahrzeichens sehr stark eingeschränkt sind: Eine Beheizung im Erdgeschoss über 14 Grad würde den Sandstein ernsthaft schädigen. Und wegen Abkippungsgefahr gegen den See hin ist eine Erhöhung des Gebäudegewichts nur mit grossem Aufwand möglich. Hinzu kommt, dass neue, zu den bestehenden hinzukommende Nutzungen finanziell selbsttragend respektive von externen Geldgebern getragen sein müssten und nicht durch die Stadt subventioniert werden könnten. Ebenso will der Stadtrat gegenüber der bestehenden Mieterschaft im Kornhaus loyal sein. Darum sollte aus seiner Sicht von Projekten, welche eine Kündigung eines bestehenden Mieters nach sich ziehen würden, abgesehen werden. (pd sk)