Im Warteggpark ist die Sommerbühne parat

Der kleine Wanderzirkus ‚Compagnie Pas de Deux‚ wurde vom Kulturverein Schloss Wartegg eingeladen, seine Zelte im Warteggpark aufzuschlagen. Mit dem Aufbau wurde am Mittwoch begonnen. Die beiden Zirkusmenschen Aline und Martin del Torre gastieren für fast zwei Monate im Park, wo sie ihr neues Programm vorbereiten. Diese Synergie nutzt der Kulturverein: Ab Sonntag, 4. Juli bis Anfang August darf der Kulturverein Schloss Wartegg das Zelt samt Bühne für Konzerte nutzen. Zusätzlich zum Wartegg-Konzertprogramm hatten regionale Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, sich für einen Auftritt zu bewerben. Statt Tickets zu verkaufen, wird eine Kollekte erhoben, die vollumfänglich zu Gunsten der Künstlerinnen und Künstler geht. Aufgrund der Covid-Situation erfolgte die Programmierung eher kurzfristig. Der Vorstand des Kulturvereins traf eine Auswahl, das Programm findet sich auf der Webseite, wo auch die Plätze reserviert werden können. So dient der Kulturverein als eine Art «Kultur-Durchreiche» für das Kulturschaffen. Im grosszügigen Zelt ist es kein Problem, Corona konforme Abstände einzuhalten. Und für eine gute Durchlüftung ist gesorgt.

Kommenden Sonntag, 4. Juli, 20 Uhr, startet das Programm auf dieser Sommerbühne im wunderbaren Warteggpark mit CAFÉ DESEADO «Tango Improvisationen». Im Café Deseado ertönt die Musik aus jenem Café, das es im Puerto Deseado, Patagonien nicht gibt. Serviert werden durchwegs Eigenkreationen – eine Mixtur, zusammengebraut aus den verschiedensten, mehr oder weniger traditionellen Stilen. Lange bevor diese Art von musikalischem Gebräu als imaginäre Folklore oder Weltmusik betitelt wurde, mag eine ähnliche Mélange an der Mündung des Río de la Plata eine Hauptzutat gewesen sein, um den Tango zu destillieren. Heute erzählt sie wortlose Geschichten aus der Pampa südlich des oberen Bodensees. Café Deseado sind: Julia Herkert, Violine/Viola; Martin Amstutz, Bandoneón; Stefan Gschwend, Gitarre. Eine Reservation ist erforderlich.

Next time: Freitag, 9. Juli, 19 Uhr: TRIO RHAPSODY «Kammermusik-Soirée». Das ganze Programm findet man nachstehend: