Neuer Geh- und Radweg an der Churerstrasse

Die Staatskanzlei St.Gallen hat gestern noch informiert, dass das Tiefbauamt die Churerstrasse saniert. Nachstehend die entsprechende Medienmitteilung.

Am Montag, 26. April 2021, startet das Tiefbauamt mit der Sanierung der Churerstrasse im Abschnitt Bahnübergang Bellevue bis Hauptbahnhof Rorschach. Bis Mitte 2022 ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Das Tiefbauamt erneuert auf der Churerstrasse im Abschnitt Bahnübergang Bellevue bis Hauptbahnhof Rorschach die Randabschlüsse und den Strassenbelag. Entlang der Churerstrasse wird ein neuer kombinierter Geh- und Radweg erstellt. Ebenfalls werden die Werkleitungen saniert. Die Parkanlage Kurplatz wird an die neue Situation angepasst.

Die Bauarbeiten erfolgen in mehreren Etappen. Zuerst erneuert das Tiefbauamt die Churerstrasse und im Anschluss realisiert es den neuen Geh- und Radweg. Die Parkanlage Kurplatz wird zum Schluss instandgesetzt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte 2022. Der Verkehr auf der Hauptstrasse wird während der ersten Etappe einspurig von Rheineck Richtung Goldach geführt. Die weiteren Etappen können im Gegenverkehr ausgeführt werden. Die Fussgängerinnen und Fussgänger werden jeweils über die Seepromenade umgeleitet.

Das Tiefbauamt und die beauftragten Unternehmen setzen alles daran, die Behinderungen auf ein Minimum zu beschränken und bitten die Verkehrsteilnehmenden und die Anwohnerschaft um Verständnis. (pd Sk)




1 Kommentar zu "Neuer Geh- und Radweg an der Churerstrasse"

  1. Danke für deine Berichte, jetzt als Auswertiger bin ich noch mehr interessiert.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*