Beim Idyll zeichnen sich auch Veränderungen ab

Die Bauvisiere an der Bodan-Kreuzung sind nicht zu übersehen. Mal schauen, was sich in diesem Teil der Stadt noch entwickelt. Die entsprechende Bauanzeige wird wohl in den nächsten Tagen publiziert. Das Idyll war bis vor Jahren noch eine richtige Kultbeiz im Städtchen. Da müsste man vor dem Verschwinden doch noch so einen „Weisch no…“-Abend auf die Beine stellen. Und übrigens ist mir da meine Frau erstmals über den Weg gelaufen. Also durchaus ein geschichtsträchtiges Plätzchen…




2 Kommentare zu "Beim Idyll zeichnen sich auch Veränderungen ab"

  1. Ja, das waren noch wilde Zeiten. ..schwelge heute noch in der Jugend. .. gute Idee, etwas auf die Beine zu stellen.

  2. Margaretha Hirzel | 2. März 2021 - 19:06 um 19:06 |

    das find ich ganz Schlimm alles wird abgerissen und Riesen Bauten hingestellt hatt es nicht schon genug so Betoklötze. schöne Häuser müssen einfach weg dabei könnte man gut Renovieren was nicht viel Teurer kommt aber dafür das Dorfbild Erhalten bliebe

Kommentare sind deaktiviert.