Eine nicht alltägliche Aufgabe für die Feuerwehr

Die enormen Schneemassen haben auch die Feuerwehr Rorschach-Rorschacherberg auf Trab gehalten. Abgebrochene Äste wegräumen, Bäume von der Schneelast befreien und viele kleine Hilfeleistungen waren angesagt. Eine überaus seltene Aufgabe hatten die AdF („Angehörige der Feuerwehr“) gestern Nachmittag zu bewältigen. Schnee in dieser Fülle bewirkt auch einen massiven Einsatz der Schneeräumung, die mit ihren Pfadschlitten die Strassen offen halten und mit dem weggepflügten Schnee manchmal auch die Hydranten „verschütten“. Sechs Zweierteams haben gestern exponierte Hydranten aufgesucht und dort, wo es nötig war, freigeschaufelt. Ein enorm notwendiger Job, da im Ernstfall nichts wichtiger ist als Wasser aus einem Hydranten. Und sie hatten gestern Nachmittag viel zu schaufeln.




1 Kommentar zu "Eine nicht alltägliche Aufgabe für die Feuerwehr"

  1. Bei so viel Schnee könnte man das Feuer ja auch mit Schneebällen löschen.

Kommentare sind deaktiviert.