Zum Gedenken an Martin Baur „Buco“

Martin Baur – in der Region auch bekannt als «Pöstler» – war über 10 Jahre als Platzkassier für den FC Goldach tätig. Zusammen mit Domenico D`Amico † standen sie bei den Heimspielen der 1. Mannschaft des FC Goldach im Dammweg im Einsatz. Zu den Derby- oder Cupspielen wurde jeweils bei beiden Eingängen zum «Stadion Dammweg» zusätzlich eine Eintrittskontrolle aufgestellt, damit ausser den Mitgliedern, von den Matchbesuchern der Eintritt eingezogen werden konnte. Bei den anderen Spielen drehten sie die Runde mit dem Einzug des Eintritts am Spielfeldrand. Auch als 1997 der Umzug auf die Sportanlage «Kellen» erfolgte, übernahmen sie Anfangs noch diese Aufgabe. Martin Bauer identifizierte sich mit dem Verein, das zu seiner Herzensangelegenheit gehörte. Zum Ausdruck brachte er das auch noch die letzten Wochen, die er im Spital St.Gallen verbringen musste. Bei den Besuchen trug er jeweils eine Trainerjacke in gelb/blau mit der grossen Aufschrift «FC Goldach», war sehr stolz darauf und im Gespräch kam man immer wieder auf seinen Einsatz als Platzkassier zu sprechen. Nun ist er am Montag, 30. November 2020 im Spital St.Gallen im Alter von 66 Jahren verstorben. Seinen grossen Einsatz für den FC Goldach gilt es zu würdigen und wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Andreas Willi, FC-Ehrenpräsident




1 Kommentar zu "Zum Gedenken an Martin Baur „Buco“"

  1. Guter Rückblick für ein verdientes Verreinsmitglied

Kommentare sind deaktiviert.