Steigende Fallzahlen und keine coolen Aussichten

Man kann es drehen wie man will: zur Beruhigung der Gemüter tragen die steigenden Fallzahlen rund um das Coronavirus nun wirklich nicht bei. Eigentlich noch schlimmer ist, dass man mit diesen hohen Zahlen irgendwie allein gelassen wird. Man müsste Tomaten auf den Augen haben um nicht zu merken, dass die Beunruhigung in der Bevölkerung steigt. Auch bei uns im kleinen Städtchen am grossen See. Und jetzt kommt noch die Mitteilung, dass die Regierung des Kantons St.Gallen neue Massnahmen kommunizieren wird – aber erst am nächsten Dienstag. Gutes Krisenmanagement sieht wahrscheinlich besser aus. Aktuell scheint es so, dass viele ihren Senf beitragen und niemand die Verantwortung für intelligentes Handeln übernimmt. Und ein Warten auf Dienstag gibt sicher keinen Preis für Innovation …




1 Kommentar zu "Steigende Fallzahlen und keine coolen Aussichten"

  1. Gratuliere zur Ihrer “ Begutachtung“ der Corona Situation. Unsere Mühlen mahlen zu langsam.
    War selber 15 Jahre im Kantonsrat und weiss, wo von Sie sprechen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*