Dolce far niente und natürlich viel Italianità

„Ein Sommer ohne Ferien am Meer? Nicht mit uns!“, heisst es vielversprechend auf dem Flyer. Das Würth Haus Rorschach eröffnete gestern das Sommercaffè mit den unvergesslichen, von den Wellen der Liebe angespülten und mit einer regelrechten Explosion an italienischem Temperamento auftrumpfenden Lido Boys. Das Wetter wollte gestern nicht so richtig mitspielen, aber der Start hat trotzdem gezeigt, dass Anlässe dieser Art viel Publikum mobilisieren kann. Hier einige Schnappschüsse von gestern Abend.

Was für eine Ansage: „Geniess das dolce far niente in unserem sommerlichen Caffè mit viel Italianità. Erfrischende Klassiker wie bitter-süsse Negronis, typische Caffè-Spezialitäten, himmlische Gelati sowie hausgemachte warme Panini und frische Antipasti bringen das Meer zu dir nach Rorschach. Che bello!“ Es werden bei schönem Wetter von Donnerstag bis Samstag (14 – 23 Uhr) sowie sonntags (14 – 21 Uhr) bei freiem Eintritt Highlights geboten. Das Sommercaffè wird begleitet von einem wundervollen Rahmenprogramm: Zusammen mit dem Verein Solarkino St. Gallen zeigen die Initianten im Juli vier ausgewählte Filmperlen. Auf der offenen Piazza-Bühne geben sich lokale Künstler ein Stelldichein. Empfehlenswert ist jeden Samstag das ArteRitivo – Kunstführungen mit anschliessendem Apéro im Mare mio, angeboten vom Forum Würth Rorschach. Weitere Infos und Reservationen auf www.wuerth-haus-rorschach.ch.