Es wird dauern, bis man sich wieder wohl fühlt

Die Plakate werden uns wohl noch ein Weilchen begleiten und uns immer daran erinnern, dass eine neue Normalität Einzug hält. Und das notabene von einer Art Ausnahmezustand aus. In einigen Rorschacher Geschäften werden die KundInnen von maskentragenden Mitarbeitenden empfangen, die Post schliesst sogar automatische die Schiebetüre, wenn sich 6 Personen in der Schalterhalle aufhalten. Die Beizen versuchen, Schritt für Schritt in die Gänge zu kommen und von Kultur ist immer noch weit und breit nichts zu sehen. Das Fazit nach der ersten Woche, nachdem viele Lockdown-Massnahmen gelockert wurden: es braucht wahrscheinlich noch sehr viel Zeit, bis wir uns mit den neuen Realitäten angefreundet haben, denn die Zukunft sieht plötzlich ganz anders aus.




Kommentar hinterlassen zu "Es wird dauern, bis man sich wieder wohl fühlt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*