Via Rorschach von Shanghai nach Tibet

Deutschlands verrücktester Rollstuhl-Reisender gibt wieder Gas: Andreas Pröve durchkreuzt China, vom Flachland bis ins Tibetische Hochland. Die Multimediashow gibt es am kommenden Sonntag, 1. März 2020, zwischen 16 und 18 Uhr im Würth Haus in Rorschach zu sehen. Tickets sind ab 24 Franken erhältlich.

China ist einzigartig, voller Widersprüche und Überraschungen. Andreas Pröve setzt sich ein hohes Ziel: 6’000 Kilometer von Shanghai zu den Quellen des Jangtsekiang in Tibet – und all das im Rollstuhl. Mit Herzblut, unerschöpflichem Humor und Leidenschaft fesselt er sein Publikum. Weitere Details findet man hier.