Die HandballerInnen wieder im Wettkampfmodus

Heute Samstag treten die erste und zweite Frauenmannschaft des HC Goldach-Rorschach nach der spielfreien Weihnachtszeit erstmals wieder zum Ernstkampf an. Beide Partien werden in der Semihalle in Rorschach ausgetragen. Alle anderen Partien sind im Beitragsbild oben ersichtlich.

Um 17:00 Uhr startet die zweite Mannschaft gegen die SG Rümlang/Unterstrass in die Rückrunde. Nach der deutlichen Niederlage im Cup-Finale gegen den BSV Weinfelden wollen sich die Frauen rehabilitieren und zeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Auch wenn leider verletzungsbedingt zwei Spielerinnen, darunter auch die momentane Topscorerin des Teams, weiterhin nicht einsatzfähig sind.

Um 19:00 Uhr treffen die SPL2-Frauen auf den Kantonsrivalen LC Brühl Handball II. Die Mannschaft befindet sich in dieser Hauptrunde momentan auf dem sechsten Rang punktgleich mit den beiden Vorder-Nachbarn. Brühl hingegen liegt auf Platz drei mit lediglich zwei Punkten Vorsprung. Sicher ist, diese Begegnung wird, abgesehen davon, dass Kantonderbys immer für Zündstoff sorgen, eine Herausforderung sein und für Spannung sorgen.

Beide Mannschaften freuen sich über Fans und hoffen auf viele Zuschauer, die sie lautstark unterstützen. Das GoRo-Beizli hat während des gesamten Spielbetriebs geöffnet. (pd/nb)