glp Rorschach steigt mit eigener Liste ins Rennen

Die Grünliberalen des Wahlkreis Rorschach nominieren 9 Kandidierende für die Kantonsratswahlen vom 8. März 2020 und treten somit zum zweiten Mal mit einer eigenen Liste an. Mit für den Wahlkreis Rorschach engagierten Persönlichkeiten wollen die Grünliberalen ihre Chancen auf einen Kantonsratssitz wahrnehmen.

Mit Ambitionen in den Wahlkampf
An der Mitgliederversammlung vom 19.Dezember 2019 hat die Partei ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2020 nominiert. Das gute Ergebnis der Grünliberalen im Wahlkreis Rorschach bei den vergangenen Nationalratswahlen ermutigt die glp ein ambitioniertes Ziel bei den Kantonsratswahlen ins Auge zu fassen: „Wir wollen mit motivierten KandidatInnen einen Sitz im Kantonsrat und somit der glp im St.Galler Kantonsrat zur Fraktionsstärke verhelfen!“ sagt Theo Knaus, Präsident der glp Wahlkreis Rorschach. Folgende Personen stellen sich für die glp WK Rorschach zur Wahl:

  • Andreas Eigenmann, 1989, B.Sc. Maschinentechnik; R&D Application Specialist, Goldach
  • Vanessa Jenny, 1996, Bäckerin-Konditorin, Thal
  • Igor Feuz, 1997, Student (HSG) / Praktikant, Rorschach
  • Matthias Peter, 1990, B.Sc. Raumplanung; Raum- und Verkehrsplaner, Goldach
  • Thomas Eigenmann, 1991, Prozess und System Ingenieur, Rorschach
  • Peter Eschenmoser, 1962, Elektroingenieur HTL, System Ingenieur, Rorschacherberg
  • Stefan Biehle, 1974, Oberstufenlehrer, Rorschacherberg
  • Heinz Messmer, 1959, Eidg. Dipl. Verkaufsleiter, Tübach
  • Theo Knaus, 1966, Dipl. Ing. FH, EMBA, Consultant, Rorschach

Es ist Zeit …

  • für eine nachhaltige und effiziente Raumplanung mit einem klaren Schwergewicht auf dem Langsamverkehr und die öffentlichen Verkehrsmittel. Nach der Annahme des dritten Autobahnanschlusses durch die Bevölkerung ist eine rasche und umsichtige Umsetzung der begleitenden und entlastenden Massnahmen zwingend erforderlich!
  • für eine wirtschaftliche Entwicklung, welche die Region in den Schlüsseltechnologien der Zukunft nachhaltig stärkt. Es genügt nicht, nur attraktiven Wohnraum zu schaffen. Um die Pendelströme zu reduzieren sind auch mehr attraktive und moderne Arbeitsplätze in der Region zwingend.
  • für mehr Transparenz und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger der zunehmend komplexeren Fragestellungen unserer Zeit. Die verfügbaren Möglichkeiten zur gemeinsamen Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Umwelt müssen konsequent genutzt werden. Wir setzen damit ein Zeichen gegen die zunehmende Polarisierung der Gesellschaft.
  • für eine zukunftsorientierte Spitalstrategie. Die Grünliberalen begrüssen den Vorschlag der Regierung, das stationäre Angebot auf vier Standorte zu konzentrieren. Die Sicherstellung der medizinischen Versorgung in hoher Qualität als auch der Notfallversorgung auf dem gesamten Kantonsgebiet wird durch die Grünliberalen ausdrücklich begrüsst.
  • für echte Lösungen! Mit ihrer klaren Lösungsorientierung wollen die Grünliberalen mit mehr Respekt, mehr Sachlichkeit und mehr Wertschätzung konsequent zukunftstragende Lösungen für unsere Regionen erarbeiten.

Mit Dynamik und Erfahrung für gemeinsame Lösungen

Mit der vorliegenden Liste ist es der glp gelungen, verschiedene Generationen und Persönlichkeiten auf einer Liste zu vereinen. Die Grünliberalen sind überzeugt, mit den dynamischen Kräften der jungen Generation und der Lebenserfahrung der Älteren lassen sich bessere Lösungen für die gemeinsame Zukunft erarbeiten.“ Die Grünliberalen verbinden in einzigartiger Weise einen starken Umweltschutz mit einer liberalen Grundhaltung in Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen. Die nominierten KandidatInnen stehen für diese Werte ein. (Text: pd/Bild: hp)