SPL 2-Damen mit verdientem Sieg gegen Tabellenersten

Gestern Sonntagnachmittag begaben sich die SPL2 Frauen wieder zurück auf die Siegerstrasse. Und dies notabene gegen den Tabellenführer. Dabei ist man fast versucht zu sagen: „schon wieder“. Dies in Erinnerung an Oktober letzten Jahres, als sie gegen den damaligen Tabellenführer und späteren SPL1-Aufsteiger, HSC Kreuzlingen, in überzeugender Art und Weise ihren ersten Saisonsieg feierten.

Es brauchte an diesem Sonntag jedoch eine ganz besondere Leistung gegen den HV Olten. Diese sind zwar letzte Saison erst in die SPL2 aufgestiegen, treten jedoch, gespickt mit ehemaligen Top-Spielerinnen, auf höchstem Niveau an.

Die Faktoren, welche den Hausherrinnen zum Sieg verhalfen, waren sicherlich die Top-Einstellung, welche das gesamte Team an den Tag legte und das ausgeprägte Selbstvertrauen an diesem Nachmittag. Dabei fiel keine einzige Spielerin aus dem Kollektiv. Nach vorne wurde konzertiert und strukturiert gearbeitet und nach hinten sehr gut zurückgestaffelt, was es den Solothurnerinnen verunmöglichte, einfache Tore über Tempogegenstösse zu erzielen. In der eigenen Deckung wurde hart und sehr vorausschauend verteidigt. Im Wissen um die Stärken einiger weniger Exponenten der Gäste, konzertierte man sich auf diese, ohne den Rest des Teams zu vernachlässigen. Im Angriff bekundete das Heimteam, gegen die sehr offensiven Gäste, kaum Mühe. Es machte stark den Eindruck, als wäre sich jede der GoRo-Frauen bewusst gewesen, was auf sie zukommt und was die Mittel dagegen sind. Mit wenigen technischen Fehlern, was dem ruhigen und kontrollierten Spiel geschuldet war und häufigen Übergängen auf zwei Kreisläuferinnen brachte man den HV Olten immer wieder in Schwierigkeiten. Dazu kam die resolute und kompromisslose Art, wie die Spielerinnen ein ums andere Mal die Lücken zwischen der Deckung suchten und direkt aufs Tor zogen. Keine nahm sich unüberlegte Einzelaktionen heraus und dennoch spielten die einzelnen Angreiferinnen mit viel Selbstvertrauen und Biss, was dem Kollektiv half. Abgerundet von einer überzeugenden Leistung der beiden Torfrauen resultierte unter dem Strich der hart umkämpfte aber wohlverdiente Heimsieg in diesem eminent wichtigen Spiel vor der OLMA-Pause. (Text/Bilder: pd/nb)

Und hier sieht man, wie die Niederlage aus Sicht des Gegners umschrieben wird.




Kommentar hinterlassen zu "SPL 2-Damen mit verdientem Sieg gegen Tabellenersten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*