„Pianos am See“ suchen neue Trägerschaft

Die InitiantInnen von «Pianos am See» blicken auf eine weitere gelungene Aktion zurück, suchen aber auch eine neue Trägerschaft.

Die Idee von Pianos am See ist einfach. Da stehen an vier Standorten Pianos zum Bespielen bereit und werden auch genutzt. Und nicht nur das. Das individuelle Pianospiel an den verschiedenen Standorten zeigte auch bei der zweiten Durchführung Erfolg. Es half einerseits mit, die Plätze zu beleben und vor allem auch, die Leute zum Stehenbleiben zu bewegen. In einer immer hektischeren Zeit für viele auch ein bisschen Balsam für die Seele. Und die vielen Rückmeldungen aus der Bevölkerung an die InitiantInnen gehen genau in diese Richtung. So gesehen waren Pianos am See auch im Jahr 2019 ein voller Erfolg.

Innerhalb der Spurgruppe zeichnen sich für das Jahr 2020 einige Änderungen ab. Die MacherInnen dieses Events suchen nebst einer neuen Trägerschaft – die IG Stadt am See tritt nach zwei Jahren ab – auch weitere innovative Personen, die sich aktiv an diesem in der Region einmaligen Event beteiligen wollen. Interessierte können sich per Mail an  info@pianosamsee.ch  wenden und bei einem klärenden Gespräch werden dann die Möglichkeiten einer Mitarbeit erörtert.

„Ohne einen aktiven Input aus der Bevölkerung ist eine dritte Durchführung gefährdet“, schreiben sie auf ihrem Aufruf. (pd)