QuartierTreff Rorschach: Das Angebot im September

Wie vor dem Sommer versprochen, stellen die InitiantInnen des QuartierTreffs auch in diesem Newsletter ein neues Angebot vor. Bei der Quartierkoordination im QuartierTreff an der Löwenstrasse 33 in Rorschach gibt es seit geraumer Zeit Informationen und Beratung im Bereich Finanzen. Die Unterstützung kann folgendes umfassen:

  • Einmalige Budgetberatung: Aufstellung von einem persönlichen Budget
  • Längerfristige Begleitung und Unterstützung im Bereich Finanzen
  • Freiwillige Lohn- und Rentenverwaltung (allfällige Entschädigung gemäss Gebührentarif)

Nicht zuständig für folgende Bereiche:

  • Steuererklärung ausfüllen
  • Personen, die Anspruch auf Hilfe durch eine spezialisierte Fachstelle haben
    (z.B. Pro Senectute oder Pro Infirmis)
  • Bei sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten müssen Hilfesuchende selber eine Person mitbringen, die übersetzt
  • Die Einhaltung von gesetzlichen Fristen liegt in der eigenen Verantwortung

Grundsätzlich ist eine Anmeldung nicht notwendig. Damit man sich beim Erstgespräch jedoch ein umfassendes Bild über die finanzielle Situation machen kann, ist es notwendig, dass verschiedene Dokumente vorliegen. Aus diesem Grund teilen die InitiantInnen Hilfesuchenden gerne am Telefon oder persönlich während den Öffnungszeiten am Montag von 13.30 – 18.00 Uhr und von Dienstag bis Donnerstag jeweils zwischen 8.30 – 11.30 Uhr im QuartierTreff mit, um welche Dokumente es sich handelt. Den Flyer zum Angebot findet man im Beitragsbild.

Während die neuen Angebote laufen bleibt es bunt im und um den QuartierTreff. Neben den Pianos am See, dem traditionellen Löwenfest und einer Informationsveranstaltung für die mazedonische Bevölkerung findet auch ein Mittagstisch statt. Am 26. September 2019 kocht Rgeat und Fiyori aus Eritrea: Injera (Fladenbrot) mit Rindfleisch und Linsen an Tomatensauce mit Gemüse und Kuchen.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Anlässen finden Interessierte im unten stehenden Monatsprogramm und in den entsprechenden Flyern: